Gebratenes Hähnchenbrustfilet mit aromatischer Kräuterkruste

Dieses einfache und dennoch köstliche Rezept für gebratenes Hähnchenbrustfilet mit einer aromatischen Kräuterkruste ist nicht nur leicht zuzubereiten, sondern auch eine wohltuende Mahlzeit für Körper und Geist. Die Kombination aus zartem Hähnchenfleisch und einer würzigen Kräutermischung bringt nicht nur Geschmack auf den Teller, sondern auch eine Vielzahl von Nährstoffen, die gut für die Stimmung sind. Begleitet von passenden Beilagen wie gedünstetem Gemüse, cremigem Kartoffelpüree oder frischem Salat wird dieses Gericht zu einem ausgewogenen Genuss, der nicht nur den Gaumen erfreut, sondern auch das Wohlbefinden fördert. Tauchen Sie ein in die Welt der Aromen und genießen Sie diese gesunde und bekömmliche Mahlzeit, die Körper und Seele gleichermaßen verwöhnt.

 

Zutaten:

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel getrocknete Kräuter (z.B. Thymian, Rosmarin, Oregano)

Anleitung:

  1. Heizen Sie den Ofen auf 200°C vor.
  2. Die Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen.
  3. In einer kleinen Schüssel Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Paprikapulver und die getrockneten Kräuter vermengen, um eine Kräuterkruste zu bilden.
  4. Die Hähnchenbrustfilets auf einem Backblech oder in einer Auflaufform platzieren und mit der Kräutermischung bestreichen, so dass sie gut bedeckt sind.
  5. Die Hähnchenbrustfilets für etwa 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, oder bis sie durchgegart und goldbraun sind.
  6. Vor dem Servieren die Hähnchenbrustfilets ein paar Minuten ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden und nach Belieben mit Beilagen servieren.

Passende Beilagen:

  • Gedünstetes Gemüse: Eine Mischung aus gedünstetem Gemüse wie Brokkoli, Karotten und Zucchini ist eine gesunde und köstliche Ergänzung zu diesem Gericht. Das Gemüse kann einfach mit etwas Olivenöl, Knoblauch und Kräutern gedünstet werden.
  • Kartoffelpüree: Ein cremiges Kartoffelpüree ist eine klassische Beilage zu gebratenem Hähnchen und passt gut zu der würzigen Kräuterkruste. Sie können das Kartoffelpüree mit Milch, Butter, Salz und Pfeffer zubereiten.
  • Quinoa oder Vollkornreis: Für eine gesunde Option können Sie gebratenes Hähnchen mit Quinoa oder Vollkornreis servieren. Diese Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen und Nährstoffen und passen gut zu den Proteinen des Hähnchens.
  • Frischer Salat: Ein frischer grüner Salat mit Tomaten, Gurken und einem leichten Dressing ist eine erfrischende Beilage, die gut zu gebratenem Hähnchen passt. Der Salat bietet eine leichte und gesunde Option, die den Geschmack des Hähnchens ergänzt.

Mit diesen passenden Beilagen wird das gebratene Hähnchenbrustfilet mit Kräuterkruste zu einem ausgewogenen und köstlichen Gericht, das leicht und bekömmlich ist und gleichzeitig die Stimmung hebt.

Werbung

 

 

Abonniere uns

Abonniere den Blog um keine neuen Beiträge mehr zu verpassen!

Dem Datenschutz stimme ich zu! *
Werbung